Der Sennestadtverein
Der Sennestadtverein

AK "Natur und Wandern"

Ausflug und Wanderung Wasserpark Wärentrup

Sennestadtverein zu Besuch im Wassergarten Währentrup

 

Freitag vor Pfingsten lud der Arbeitskreis Natur, Wandern, Radeln unter der Leitung von Sascha Sackewitz zu einer Wanderung durch den Wasserpark in Oerlinghausen-Währentrup und zum Gasthaus Berkenkamp ein. Achtundzwanzig Teilnehmer trafen sich am Iberg in Währentrup.

Der Wassergarten wurde von dem Fabrikanten Bernhard Schulz angelegt. Er hatte seinen Traum, vom eigenen Park. Auf fünf Hektar Fläche rund um den Dorfteich hat er ihn verwirklicht. Ein Kleinod mit viel Wasser und und verschiedenen Themengebieten. „Der Park ist so groß, was will man damit allein?“ fragte sich Schulz und öffnete einen großen Teil für die Allgemeinheit und so können sich die Besucher über einen Mix aus heimischer Natur und Exotik erfreuen.
Der Rundgang durch diese Anlage dauerte ca. eineinhalb Stunden. Alle Teilnehmer waren begeistert von dieser herrlichen Naturschönheit.
Danach wanderten wir gemeinsam den Iberg hoch zum Haus Berkenkamp. Der Weg war anfangs etwas beschwerlich, ging es doch sehr steil bergan, bis wir in den kühlen Wald gelangten auf den Wanderweg „A2“. Er war durch schwere Waldfahrzeuge teilweise nicht begehbar, so dass neue Spuren getrampelt waren. Als wir den Wald verließen, lag die weite Ebene des Lipperlandes vor uns mit einem Blick auf das Hermannsdenkmal , den Sender Langenberg und die Stadt Lage. Durch Getreidefelder wanderten wir bis zum nächsten Wald. Es ging noch einmal etwas bergan. Im Wiesengrund war das Haus Berkenkamp zu sehen. Sascha hatte für uns Plätze reserviert. Wir nahmen unter Sonnenschirmen auf der Terrasse des Hotels Platz und stärkten uns mit Torte oder herzhaften Schnittchen.
Wir entdeckten ein Insektenhotel, das sofort unsere Aufmerksamkeit hervorrief. Die meisten Nistlöcher waren schon zu. Bei den offenen war ein stetiges hin- und herfliegen. Der AK hatte doch gerade vor einigen Wochen mit den Kindern der Gebr.-Grimm-Schule ein Insektenhotel gebaut.

Nach der Stärkung wanderten wir zurück zum Parkplatz in Währentrup. Von da aus fuhren die Teilnehmer der Wandergruppe nach Hause.