Der Sennestadtverein
Der Sennestadtverein

Artikel-Archiv 2016

Bildbericht von der Kulturreise 2016 des Sennestadtvereins nach Breslau.
Mit ihrer wechselvollen Geschichte zwischen Deutschen und Polen, den zahlreichen historischen Bauten, Parkanlagen und Plätzen ist die Stadt heute Anziehungspunkt für Besucher aus aller Welt. Breslau war 2012 einer der Austragungsorte der Fußball-Europameisterschaft und ist 2016 Kulturhauptstadt Europas sowie Verleihungsort des Europäischen Filmpreises.

Kabarett im LUNA am 03. Dezember 2016 um 20 Uhr

Benjamin Eisenberg: "Im Visier"

Sind es doch sonst die Bürger, die zur Zielscheibe der Medien, der Politik oder der Wirtschaft werden. Eisenberg dreht den Spieß um und hat in seinem stets aktuellen Solo-Programm alles "Im Visier".

Bei seiner satirischen Analyse des Zeitgeschehens bringt Eisenberg immer wieder Parodien bekannter Persönlichkeiten ein, die seine zielsicheren Pointen untermauern.

Die Presse lobt: "Ein smarter scharfzüngiger Bursche in der Nachfolge eines Dieter Hildebrandt" (Die Welt)

Vorverkauf im Bezirksamt Sennestadt und Buchhandlung Kutzner 8 €, Abendkasse 10 €

Sennestädter Weihnachtsmarkt am Samstag, dem 26.11.

 

Die rund 20 Sennestädter Vereine und Institutionen warten wieder ab 14 Uhr mit ihrem stimmungsvollen Repertoire rund um die Jesus-Christus-Kirche auf:
so wird die vertraute heimelige Dorfkulisse mit den  kleinen erleuchteten Hütten vor der Kirche zu einem Rundgang einladen, auf dem schon der Anblick und Duft all der kulinarischen Verlockungen und  Getränkekreationen sowie der vielseitig präsentierten weihnachtlichen Handwerkskunst in adventliche Stimmung versetzen. 

 

Der Eckardtsheimer Posaunenchor eröffnet den Weihnachtsmarkt.

Bei Anbruch der Dunkelheit kommt für die Kinder der Nikolaus, für die Erwachsenen gibt es einen leckeren Punsch, in der Kirche singt die Kinder- und Jugendkantorei. Verschiedene Hütten locken mit Handwerklichem und Dekorativem.

Rund um den Hellegrundsberg – für Flüchtlinge und Ehrenamtliche
Zu einem weiteren Ausflug lädt der AK Vielfalt des Sennestadtvereins ein.
Am Dienstag, 25. Oktober 2016, 15.00 Uhr, startet eine Wandergruppe von der Flüchtlingsunterkunft an der Industriestraße. Das Flüchtlingsdorf liegt benachbart zum Jägersteig, der Fußgängerbrücke über die Autobahn. Unmittelbar dahinter öffnet sich die Weite der Senne am Behrendsgrund. Nach Norden hin erhebt sich auffällig der Hellegrundsberg, Teil des Teutoburger Waldes. Bei der fünf Kilometer langen Wanderung durch Senne und Teutoburger Wald kann man die Schönheit und Ruhe unserer nahen Umgebung erfahren. Wer weiß: Vielleicht wird das ja eine tägliche Spazierrunde?
Die Leitung übernimmt Thomas Kiper  (Tel. 05205-237160). Keine Teilnahmegebühr. Rückkehr gegen 17 Uhr.

Ausstellung im Sennestadthaus: "Tanz der Farben"

Die vier Elemente – Erde, Wasser, Feuer und Luft – vermischen sich in der unter der Bezeichnung Ebru entwickelten Kunstform. Aus der Erde gewonnene Pigmente werden durch Ochsengalle (Feuer) chemisch verbrannt, dann durch die Luft auf eine wässrige Oberfläche abgelegt – mal geträufelt, mal gespritzt, mal mit hoher Präzision hingepinselt. Auf diese nun schwimmenden Farben, die sich nicht miteinander vermischen, wird Papier gelegt und ein Abzug gemacht. Das Resultat ist immer ein Mischprodukt aus Wille und Willkür und lässt sich vor dem Abzug nicht endgültig festlegen.
Das besondere an dieser Kunst ist vor allem, dass sie „zeitlos“ und „nationslos“ ist. Zwar wird Ebru hauptsächlich in der östlichen Kultur angewendet, jedoch ist nicht bekannt, wann und wo diese Kunst wirklich entstanden ist - sie gehört keiner bestimmten Kultur an.
Die Farben, die sich zwar nicht miteinander vermischen, sondern sich gegenseitig Platz geben, zeigen symbolisch die Toleranz, den Respekt und die Kooperationsbereitschaft, die wir in der heutigen multikulturellen Gesellschaft stets üben müssen. Auch auf individueller Ebene spürt man während des Malens die unglaublich beruhigende, therapierende Wirkung dieser Kunst.

 

Öffnungszeiten: Mo-Do 09-15.30, Fr 09-12, So 11.30-13.30 Uhr

Wandern und lecker essen

Haus Neuland lädt zu einer geführten Herbstwanderung mit anschließendem Lunch am Sonntag, 30. Oktober 2016 ein. Thomas Kiper vom Sennestadtverein hat dafür eine neun Kilometer lange Route ausgearbeitet, die sich am Neuland-Wanderweg orientiert, aber auch über weniger bekannte Pfade führt. Die Teilnahme ist kostenlos.

Beginn um 9.30 Uhr am Haus Neuland, Senner Hellweg 493. Von dort führt der Weg am Fichteheim, an den Wochenendhäusern und am Bunten Haus vorbei, bevor er am Fuße des Löwenbergs wieder in den Neuland-Wanderweg mündet. Ein Aussichtspunkt bietet einen tollen Blick auf Oerlinghausen. Im Menkhauser Bachtal verläuft die Strecke direkt entlang des malerischen Wasserlaufes. Zweieinhalb bis drei Stunden wird der Rundgang dauern.

Rückkehr ist pünktlich zum Herbstlunch im Haus Neuland. In der hauseigenen „Hermanns Küche“ wartet zwischen 12 und 14.30 Uhr ein üppiges Menü auf die Wanderer. Das Buffet kostet 14,90 Euro pro Person und bietet Fleisch, Fisch und ein vegetarisches Hauptgericht, außerdem Suppe, Salat und verschiedene Desserts. Interessierte werden gebeten, sich telefonisch anzumelden (05205-9126-0). Die Speisekarte auch online.

An alle Musikliebhaber

 

Einladung zu einem Konzert am
Sonntag, d. 30. Oktober 2016, 18 Uhr, im Sennestadthaus.
Es spielt das Tontrio, Stuttgart, in der Besetzung Karlotta Eß, Violine,
Daniel Haverkamp, Violoncello und Julia Haverkamp, Klavier.

Karlotta Eß ist Mitglied der Nürnberger Symphoniker, Daniel Haverkamp spielt im Staatsorchester Stuttgart und Julia Haverkamp ist wiederholt zu Aufnahmen beim SWR (Südwestdeutscher Rundfunk) eingeladen
worden.

Fotowettbewerb für Wanderer und Naturfreunde

Haus Neuland verlost 3x2 Gutscheine für „Hermanns Küche“
 

Der Teutoburger Wald grünt prächtig und lädt zu Ausflügen ein. Von dieser beeindruckenden Kulisse hat sich das Bildungszentrum Haus Neuland zu einem Fotowettbewerb inspirieren lassen.
Mitmachen können alle Interessierten.
Teilnahmeschluss ist der 30. September 2016 (wurde verlängert).
Die drei schönsten Einsendungen werden belohnt – mit einem
Restaurant-Gutschein für „Hermanns Küche“ im Haus Neuland.

Alle Infos zur Teilnahme gibt es auf der Homepage:  www.haus-neuland.de/de/aktuelles

Gastfamilien für italienische Studierende gesucht

 

Die Fakultät für Linguistik und Literaturwissenschaft sucht für Studierende der Germanistik aus Turin, die vom 05. bis zum 23. September 2016 an der Universität Bielefeld an einem intensiven Landeskundekurs teilnehmen, wieder Gastfamilien.
Während ihres Bielefeld-Aufenthaltes erweitern und vertiefen die italienischen Studierenden an der Universität Bielefeld ihre Sprachkenntnisse. Dabei beschäftigen sie sich mit Themen wie Deutsche Geschichte, Literatur und allgemeine Landeskunde, Berlin sowie Kunst und Theater in Bielefeld. Auch sind Ausflüge und gemeinsame Unternehmungen geplant, wie eine Stadterkundung durch Bielefeld oder eine Reise nach Berlin.


Die Studierenden wollen durch den Aufenthalt in Gastfamilien deutsche Lebensgewohnheiten kennenlernen und ihre Sprachkenntnisse in alltäglichen Situationen und Gesprächen weiter verbessern. Die Partnerschaft der Universitäten Bielefeld und Turin existiert bereits seit mehr als 30 Jahren und wurde während dieser Zeit stets durch die Gastfreundschaft vieler Bielefelder, die immer wieder Turiner Studierende aufgenommen haben, mitgetragen.


Wenn Sie gerne italienische Studierende für die Dauer von ca. drei Wochen aufnehmen würden, können Sie sich an folgende Kontakte wenden:

Koordinatorin
 
Selma Öner
Universität Bielefeld
PunktUm-Büro
 
Universität Bielefeld
Fakultät für Linguistik und Literaturwissenschaft
  E-Mail:
punktum(+)uni-bielefeld.de
  Telefon:
0521 / 106-3616

Feierabendwanderung rund um den Hellegrundsberg, am 11. August

Bei der Wanderung rund um den Hellegrundsberg kann man typische Elemente des Teutoburger Waldes erleben. Seine südliche Bergkette, zu ihr gehört der Hellegrundsberg, ist durch ausgeprägte Quertäler in klar unterschiedene Bergmassive gegliedert. Durch das Quertal geht es von Sennestadt aus zunächst zwischen Eisgrundsberg und Hellegrundsberg bergan. In diesem Quertal fließt ein Bach, der aber auf Höhe der Autobahn im Sand versickert. Auf der Nordseite des Hellegrundsbergs wird ein schönes Längstal durchwandert. Ein paar Gebäude aus Sandstein verweisen auf die lange bäuerliche Nutzung dieses Tals. Die Umrundung setzt sich fort durch das nächste Quertal, nun liegt der Hellegrundsberg zur Linken und das Massiv des Bokelbergs zur Rechten. Bewaldet sind sie mit Rotbuchen. Schließlich – auf der Südseite – bewegt man sich auf der Grenze zwischen Senne und Teutoburger Wald, die Unterschiede zwischen den beiden Landschaften springen ins Auge, Kalkstein oben und Sand in der Senne, Rotbuchen oben, Kiefern und andere Nadelbäume in der Senne.

Veranstaltet wird die Wanderung vom Arbeitskreis Natur und Wandern des Sennestadtvereins.

Start ist am Donnerstag, dem 11. August, um 18.00 Uhr am Wanderparkplatz Senner Hellweg Ecke Elbeallee. Die Wanderstrecke ist knapp 7 km lang. Rückkehr ist gegen 20.30 Uhr. Die Teilnahmegebühr beträgt 4 Euro, für Mitglieder 2 Euro. Auskünfte erteilt Thomas Kiper (05205-237160), der die Wanderung leitet.

 

Breslauer Rathaus (Wikipedia)

Breslau-Reise (ausgebucht) und
Schleswig-Holstein Musik Festival (ausgebucht)

 
Der Sennestadtverein bietet 2016 zwei Mehrtagesfahrten an:

  • Vom 19. bis 23. September:
    Breslau und ins Riesengebirge (ausgebucht)
    Breslau ist neben San Sebastián Kulturhauptstadt Europas 2016!
    Bildbericht über die Breslau-Reise
     
  • Vom 20. bis 22. August:
    Fahrt zum Schleswig-Holstein Musik Festival (ausgebucht)
    Das Schleswig-Holstein Musik Festival  2016 widmet dem Komponisten Joseph Haydn eine umfangreiche Retrospektive. Das Programm wurde nun von der Stiftung Schleswig-Holstein Musik Festival veröffentlicht.
    Der Zielort der Reise wird die wunderschöne Hansestadt Lübeck sein.

Sennestadtfest - am 11. und 12. Juni 2016

Es ist uns eine große Freude, Sie zum diesjährigen Sennestadtfest, das rings um den Reichowplatz stattfinden wird, herzlich einzuladen, .
Die Vorbereitungsgruppe hat wieder ein buntes Programm zusammen- gestellt, das für alle Besucherinnen und Besucher, für Groß und Klein vieles bietet. Für Essen und Trinken ist natürlich gesorgt. Man kann dem vielfältigen Programm auf der Bühne und den Plätzen in Ruhe zuhören und zusehen oder sich beim Sennestädter Fünfkampf sportlich betätigen. Die Kinder werden sich sicher schon auf den LunaPark und das Puppentheater freuen. In einem Preisrätsel kann man wieder seine Ortskenntnis überprüfen. Der verkaufs-offene Sonntag dürfte ein weiterer Grund sein, das Wochenende für einen Besuch in Sennestadt zu reservieren.

Radwanderung zum Naturschutzgebiet Steinhorster Becken

Start ist am 07. Mai um 13:30 Uhr am Sennestadthaus.

 

Der Hinweg führt über Lehmkuhlstraße, NSG Grasmeerwiesen und Kaunitz, bis nach 22 km das Steinhorster Becken erreicht wird. Es ist eigentlich eine Hochwasserschutzeinrichtung, die sich aber zu einem bedeutenden Wasservogelzentrum entwickelt hat. Vom Aussichtsturm können Enten, Gänse, Kiebitze und andere Wasservögel beobachtet werden. Anschließend ist eine Einkehrpause im Cafe Brinkmeier“ am Steinhorster Becken geplant, bei der man sich für die bevorstehende Rückfahrt über Riege, Liemke und Holter Wald nach Sennestadt mit Kaffee und Kuchen stärken kann.

Die Führung übernehmen Mathias Drawer, Otmar Lüke und Sascha Sackewitz. Die Rückkehr wird gegen 18:30 Uhr erfolgen.

 

Die Gesamtstrecke beträgt etwa 50 km. Gut 30 km sind asphaltiert, der Rest sind Schotter- und Feldwege.

Die Teilnahmegebühr beträgt 4 Euro (Mitglieder 2 Euro), Kinder und Schüler sind frei. Um Anmeldung wird bis zum 06. Mai bei Sascha Sackewitz, Tel. (05232) 6966669 gebeten.

„Sennestädter Wohnzimmergespräche“


Der Arbeitskreis Vielfalt in der Sennestadt des Sennestadtvereins lädt in der Reihe „Sennestädter Wohnzimmergespräche“ (vorher „Weltreise durch Wohnzimmer“) am Mittwoch, 4. Mai 2016, um 18.00 Uhr, zu einem Ausflug nach Ungarn ein. Die Gastgeber informieren über das Land, in dem sie lange Jahre gelebt haben, und werden ein typisches ungarisches Gericht servieren.

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, Kostenbeitrag 8 Euro. Informationen und Anmeldung: Brigitte Honerlage, Telefon 05205/6615, E-Mail: brigitte.honerlage@web.de

„Märchenreise um die Welt“ für Erwachsene

Sonntag, 24. April, 18 Uhr im AWO-Forum Reichowplatz Sennestadt

Der Arbeitskreis Vielfalt des Sennestadtvereins und die Sprachpaten OWL laden zu einem Märchenabend für Erwachsene mit Simone Warken ein. Die Erzählkünstlerin wird uns auf eine Märchenreise von Europa über Afrika bis nach Asien mitnehmen. Von wundertätigen Früchten, wunderlichen Zaubersprüchen und wundersamen Klängen wird sie erzählen und mit wunderschöner Musik auf ihrer keltischen Harfe die Märchen ausklingen lassen.

Eintritt 5 Euro, Schüler frei.

Wilhelm Bornemann †

Am 20. März dieses Jahres verstarb Wilhelm Bornemann im Alter von 82 Jahren.
Der Sennestadtverein trauert um ein treues Mitglied und bekundet seiner Frau und seinen Kindern tiefe Anteilnahme.

Wilhelm Bornemann wurde 1933 in Dankersen bei Minden geboren. Nach der Volksschulzeit erlernte er das Schuhmacher- Handwerk. Er trat dann mit 18 Jahren in die Bruderschaft Nazareth in Bethel ein.
In Eckardtsheim wurde er 1968 Hausvater auf dem Schillingshof. Wilhelm Bornemann hat diesen schweren Dienst verantwortungsvoll und mit großem Erfolg bis zu seiner Pensionierung im Jahr 1996 geleistet.
Es war für den Sennestadtverein ein großer Gewinn, dass Wilhelm Bornemann nach Eintritt in seinen Ruhestand Vereinsmitglied wurde und bald wichtige Aufgaben in unserem Verein übernahm. So hat er als Nachfolger von Erich Oberquelle von 1999 bis 2005 die beliebten Tagesfahrten weiter durchgeführt.

2002 übernahm er für drei Jahre die Leitung des Arbeitskreises Plattdeutsch und Brauchtum von Hans Vogt. Neben der Moderation der vierzehntägig stattfindenden Sitzungen waren der Mundarten-Nachmittag, kleinere Ausflüge in die nähere Umgebung, die Mitarbeit beim Sennestadtfest und die Teilnahme am Weihnachtsmarkt mit dem Angebot des beliebten Eierpunsches vorzubereiten und durchzuführen.
Von 2000 bis 2006 war Wilhelm Bornemann neben Rolf Scholly Organisator der sehr gefragten Radtouren des Sennestadtvereins.

Regelmäßig nahm er an den kulturellen Veranstaltungen des Kulturkreises teil. Der Sennestadtverein dankt Wilhelm Bornemann für seine Verdienste um das Vereinsleben und wird die gute Erinnerung an ihn lange Zeit bewahren.
U. K.

Wanderung des Sennestadtvereins am 16. April

Der Arbeitskreis Natur und Wandern des Sennestadtvereins lädt zu einer Wanderung “Rund um das Hermannsdenkmal“ am 16. April 2016 herzlich ein. Treffpunkt ist um 10 Uhr am Sennestadthaus, Lindemann-Platz 3.
In Fahrgemeinschaften geht es zum Parkplatz Heidentalstraße in Detmold-Hiddesen.
Von dort aus beginnt die Wanderung vorbei an einer Baumruine über den Hermanns- und Residenzweg sowie Lönspfad zum Sender Bielstein. Danach geht es am Rande des Truppenübungsplatzes weiter zum „Dreiflussstein“.  An dieser Stelle im Lippischen Wald treffen sich die Einzugsgebiete der Flusssysteme von Rhein, Ems und Weser. Nach Verlassen der Grenze des Truppenübungsplatzes sieht man ein völlig anderes Waldbild, rechts und links erheben sich hohe Fichten, zu Beginn noch durch eine alte Kastanienallee. Dann geht es bergab durch einen Hohlweg zur Denkmalstraße, die zum Hermannsdenkmal hinaufführt.  Bevor der Rückweg von der Grotenburg, eine 385 m hohe Bergkuppe des Teutoburger Waldes und auf der das Denkmal steht, zum Parkplatz beginnt, ist eine Einkehr im Restaurant Bandelshöhe am Hermannsdenkmal geplant. Die Wanderung ist ca. 11 km lang und wird von Hannelore Stukenbröker und Jobst Vormbaum geführt.
Wie bei allen Wanderungen des Sennestadtvereins sind auch Gäste willkommen.
Die Teilnahmegebühr beträgt für Mitglieder 2 € und Nichtmitglieder 4 €. Schüler sind kostenfrei.
Anmeldungen bitte unter 0157 57191736.

Osterfeuer am 26. März 2016 um 18 Uhr am Ramsbrockring/Städt. Gärtnerei

Auch in diesem Jahr wieder richten

  • der Sennestadtverein,
  • die Schützengesellschaft Dalbke,
  • die Freiwillige Feuerwehr und
  • das Rote Kreuz

gemeinsam das traditionelle Osterfeuer in der Sennestadt aus.

Am 26. März 2016 (Ostersamstag) sind ab 18 Uhr alle Sennestädterinnen und Sennestädter sowie Gäste herzlich zum geselligen Beisammensein am Ramsbrockring eingeladen:

  • Kurz vor Einbruch der Dunkelheit wird das Feuer auf dem Gelände der städtischen Gärtnerei entfacht.
  • Die Freiwillige Feuerwehr Sennestadt wird in diesem Jahr wieder Bier und andere Getränke anbieten.
  • Die Dalbker Schützen verkaufen Bratwürste zu gewohnt günstigen Preisen.
  • Das Rote Kreuz Sennestadt wird einen Schminktisch für Kinder einrichten und
  • der Sennestadtverein ist mit einem Infostand präsent; hier gibt es auch leckere Brezel.

All das ist Grund genug für einen Besuch. Wir freuen uns auf viele Gäste.

Wanderung: Zwischen "Meinberger Schweiz" und Norderteich

Der Norderteich (Foto: Wikipedia)

Der Arbeitskreis Natur und Wandern des Sennestadtvereins lädt für den
07. Februar zur traditionellen Winterwanderung ein. Auf einer 13 km langen Route führt Thomas Kiper durch das Moorgewinnungsgebiet des Heilbads Meinberg („Stinkebrink” genannt) im Quellgebiet der Napte. Auf und ab geht es zwischen Bachtälern und Bergen wie dem Kohlenberg, der Wasserscheide zwischen Werre und Emmer. Im Beller Holz prägen große alte Eichen und Buchen das Bild. Und dann steht man staunend vor der großen Wasserfläche des Norderteichs. Danach geht es wieder bergan auf den Meierberg oberhalb des imposanten Naptetals. Nach 11 km erreicht die Wandergruppe die Ausflugsgaststätte Schauinsland, wo es wahlweise Mittagessen oder Kaffee und Kuchen gibt. Danach sind es noch 2 km durch den Kurwald von Bad Meinberg bis zum Ausgangspunkt.

 

Feste Schuhe sind wichtig, da mit matschigen Stellen zu rechnen ist.

Start ist um 9.00 Uhr. Der Treffpunkt wird bei der Anmeldung bekannt gegeben. Von Sennestadt geht es zuerst in Fahrgemeinschaften nach Bad Meinberg. Rückkehr gegen 15 Uhr in Sennestadt.

Die Teilnahmegebür beträgt 4 Euro, für Mitglieder 2 Euro. Wegen der Fahrgemeinschaften und wegen der Anmeldung im Restaurant müssen sich die Teilnehmer bis Samstag, 06.02., 16 Uhr, verbindlich anmelden bei Thomas Kiper, Telefon 05205-237160.

Jahreshauptversammlung 2016

 

Am 29.01.2016 fand im Bürgertreff des Sennestadthauses die Mitgliederversammlung des Sennestadtvereins statt. Verantwortliche aus dem Kulturkreis, den Arbeitskreisen, Organisationsteams und Mitglieder, die Sonderfunktionen im Verein wahrnehmen, berichteten, was der Verein 2015 auf die Beine gestellt hat und machten neugierig auf das umfangreiche Veranstaltungsangebot 2016.  Mehr ...

Poetry-Slam für Newcomer und Profis

 

Eintritt  7 EUR; Schüler, Studenten, Azubis 5 EUR

 

Wer gerne selber slammen möchte, kann sich über

  • Facebook "4. Sennestadt Slam" oder
  • post@svenstickling.de  

anmelden

Der Stadtbezirk Sennestadt und der
Kulturkreis des Sennestadtvereins e.V. präsentieren