Der Sennestadtverein
Der Sennestadtverein

Kunstausstellungen 2016

Kulturkreis im Sennestadtverein
Dr. Wolf Berger, Vorsitzender des Kulturkreises im Sennestadtverein
Tel. 05205-729704   e-mail: berger-team@vodafone.de

Ursula Pulsfort: SCHRIFT VON A – Z      vom 21.2. – 1.4.2016

 
Nicht nur für diejenigen, die sich für die Schönheit der Schrift, für Buchstaben als Element der Geometrie interessieren, sind die Kalligrafien und Buchstabenbilder der emeritierten Professorin der Fachhochschule Bielefeld für Grafikdesign eine wahre Augenfreude. Ihre Bilder führen die Betrachter in die Typografie und die Kalligrafie, wirken durch experimentelle Bildgestaltung. Typografie befasst sich mit dem Setzen vorgefertigter Formen, Kalligrafie hingegen ist die Kunst des „Schönschreibens von Hand“, sei es mit Federkiel, Pinsel, Filzstift oder einem anderen Schreibwerkzeug, wie Wikipedia weiß. Man kennt sie etwa als Kunstform bei Überschriften oder Verzierung bei Anfangsbuchstaben, im Christentum bei der Kopie der Bibel, in der Gegenwart in Deutschland bei der Gestaltung von festlichen Urkunden oder Plakaten. Anders in China, Korea und Japan, wo die Kalligrafie noch ein hohe gesellschaftliche und künstlerische Bedeutung genießt.

Andreas Holst: WOLKEN UND MEE(H)R      vom 29.5. – 30.6.2016
Die Ausstellung muss aus familiären Gründen des Künstlers leider abgesagt werden


Der aus Bielefeld stammende Künstlerfotograf hat vor Jahren schon einmal seine Bilder in Sennestadt mit Erfolg ausgestellt. Waren es damals künstlerische  Fotografien von Wasser, Wind und Sonne, etwa die am Strand der Mittelmeerküste oder des Atlantiks überspülten Fußspuren im Sand oder die in der Abendsonne schimmernden Felsformationen, gilt der Blick heute  dem Himmel mit seinen sich ständig veränderbarenden Wolkenformationen, dem Verschmelzen der Konturen von Himmel und Meer. Wer im Urlaub auf einer Wiese oder am Strand in Muße länger in den Himmel geschaut hat oder in die  Weite des Meeres, vergisst seine Umgebung, spürt ein träumerisches Sehnen in einer anderen Dimension außerhalb von Raum und Zeit. Holst  zeigt in seinen künstlerischen Fotografien sowohl die totale Sicht als auch den Ausschnitt, den Kontrast von Farbe und Schwarz-Weiß. An die erste Ausstellung werden sich die damaligen Viertklässler einer Grundschule als Besucher der Ausstellung gerne erinnern, zumal sie danach eine eigene Ausstellung mit Fotografien aus dem nahegelegen Wald aufgrund der Tipps von Holst stolz präsentierten konnten.

Muharrem Karakuzu / Mutlu Yilmazer : Tanz der Farben      vom 2.10. – 18.11.2016


Es leben viele Türken bzw. solche mit Migrationshintergrund in Sennestadt, von denen etliche wie der Türkisch-Islamische Kulturverein  mit dem Sennestadtverein verbunden sind, sei es beim Sennestadtfest oder bei den gemeinsamen Treffen im Arbeitskreis „Vielfalt in der Sennestadt“. Untereinander feiern unsere türkischen Mitbürger gern und oft, mit Deutschen eher weniger. Der Sennestadtverein hat den Musiker Muharrem Karakuzu mit seiner Tochter Azize und den Bildungsberater und Musiker Mutlu Yilmazer für eine Ausstellung in Kombination mit traditioneller türkischer Musik gewinnen können. Karakuzu hatte mit Tochter Azize im März 2015 mit orientalischen, zauberhaften Klängen die Sennestädter auf dem klassischen Instrument Kanun begeistert, Yilmazer wird neben seinen Bildern auf der Ney spielen, einer traditionellen Bambusflöte. Die Bilder sind in der alten persischen und türkischen Kunstform EBRU entstanden, in der sich die vier Elemente – Erde, Wasser, Feuer und Luft – vermischen.

Eine Kunstausstellung mit traditioneller türkischer Musik, die uns einen Blick in die Welt des Orients vermittelt.