Der Sennestadtverein
Der Sennestadtverein

Die Senne

Ausgesuchte Informationen über die Sennelandschaft

Motiv von einem der vielen Sennebäche

Aus "Wikipedia":

 

"Die Senne ist eine Landschaft in der Region Ostwestfalen-Lippe des deutschen Bundeslandes Nordrhein-Westfalen. Sie liegt am Westhang des Teutoburger Waldes zwischen dem Oberzentrum Bielefeld im Norden, der Stadt Paderborn im Süden sowie Gütersloh und Detmold im Westen und Osten. Die Ems entspringt in der Senne.

In diesem Gebiet mit dem sandigen Boden befindet sich die bedeutendste zusammenhängende Heidelandschaft in Nordrhein-Westfalen. Teile dieser Kulturlandschaft sind große Flächen mit Magerrasen sowie naturnahe Gewässer und Moore. Die Landschaft verfügt über eine reichhaltige Flora und Fauna. Von den etwa 5000 vorkommenden Tier- und Pflanzenarten stehen 901 auf der roten Liste, wie zum Beispiel die Mondraute, der Wendehals und der Trauermantel."

Internet-Adresse ("Link")
Erläuterung
   
www.senne-portal.de

Senne für alle Sinne (interaktiv):

Besondere Landschaftselemente, Flora und Fauna, Gärten, Parks, Friedhöfe, Gewässer, Naherholungsgebiete, Naturschutzgebiete

www.biostation-gt-bi.de Biologische Station Gütersloh/Bielefeld e.V.
www.bs-paderborn-senne.de Biologische Station Kreis Paderborn - Senne
   
Nationalpark Senne-Eggegebirge Video bei YouTube
Nationalpark Teuto-Senne Video bei YouTube
Buchtitel Erläuterung
   

Sennestadt GmbH (Hrsgb.)

Sennestadt
Geschichte einer Landschaft

Erdgeschichte, Pflanzen- und Tierwelt, Landschaft, Menschen und Geschichte, Höfe, Siedler, Politik, Bürger und Verwaltung.

 

Heinrich Koch - Gunter Stratmann
Das Dreieck in der Senne (vergriffen)
Vom Ödland zur Sennestadt

 

Das Buch, gelegentlich im saloppen Plauderton geschrieben, soll anregen und mithelfen, Vergangenheit und die Gegenwart der Landschaft, in der die Sennestadt erbaut wurde, besser zu verstehen.

Naturschutzzentrum Senne (Hrsgb.)

Senne und Teutoburger Wald
Miteinander verzahnte Landschaften

 

Es werden der Teutoburger Wald zwischen Bielefeld und Bad Meinberg sowie die südwestlich angrenzende Senne mit ihrer Naturausstattung und ihren historischen und gegenwärtigen Nutzungen vorgestellt.

Roland Siekmann
Eigenartige Senne

Zur Kulturgeschichte der Wahrnehmung einer peripheren Landschaft

 

Die Senne war stets ein Freiraum für spezielle Sondernutzungen wie auch für die auf sie projizierten Werthaltungen und Phantasien. Sie wurde historisch gleichsam als freies Weideland geschätzt, als "böse Sandwüste" gemieden und als "heiliges Land" idealisiert.