Der Sennestadtverein
Der Sennestadtverein

Willkommen beim Sennestadtverein

Wir begrüßen Sie auf unserer Homepage
Informieren Sie sich über unsere Ziele und Veranstaltungen. Wir sind kein "klassischer" Heimatverein, sondern engagieren uns auf breiter Ebene für Sennestadt. Wir würden uns freuen, wenn auch Sie dabei mithelfen.

Suchen Sie ein bestimmtes Thema auf unseren Seiten?

Sie können ihre Suchbegriffe in das Feld "Benutzerdefinierte Suche" eintippen,

nachdem Sie den folgenden Link angeklickt haben:

Achtung: Die Ergebnisliste kann im ersten Teil Werbeanzeigen enthalten

Volltext-Suche in "www.sennestadtverein.de"

 

Eine weitere Möglichkeit für einen schnellen Überblick bietet die Sitemap.

Ankündigungen / Termine

Der Veranstaltungskalender des Stadtbezirks ist auch online verfügbar:

Als Ergänzung zum gedruckten Veranstaltungskalender werden darin auch aktuelle Termine und Änderungen berücksichtigt.

Kulturkreis

Besuchen Sie unsere Ausstellungen und Konzerte im Sennestadthaus.    
 
Für Mitglieder ermäßigte Eintrittspreise

Sennestadts Beiträge zum 118. Deutschen Wandertag

Die Wanderführer des Sennestadtvereins beteiligen sich am Programm des 118. Deutschen Wandertags und bieten zwei Wanderungen in Sennestadt an. Wer mitwandern will, muss sich auf der Seite www.wandertag2018.de bis zum 6. August anmelden. Die Teilnahme (egal an wie vielen Wanderungen) kostet 5 Euro plus 3 Euro für den Versand der Wanderplakette, die nicht nur Beleg bei den Wanderungen ist, sondern auch während der gesamten 6 Wandertage zur kostenlosen

Nutzung des ÖPNV in Ostwestfalen berechtigt!

 

Am 16. August führt Thomas Kiper die Wanderer auf dem Bullerbachtalweg

vom Teutoburger Wald mitten durch Sennestadt bis nach Wilhelmsdorf. Beginn ist um 10:00 Uhr am Wanderparkplatz “Eisgrund” an der Lämershagener Straße in 33699 Bielefeld. “Eisgrund” ist eine Haltestelle der moBiel-Linie 30. Die Strecke ist 8,5 km lang. Ende ca. 13 Uhr am Bio-Hof-Laden Gut Wilhelmsdorf. Hier fährt die moBiel-Linie 37 halbstündlich. Es gilt Rucksackverpflegung.
Unterwegs wird Wanderführer Thomas Kiper Erläuterungen zum Südkamm des Teutoburger Waldes geben; Quelle und Schluchttal des Bullerbachs werden gezeigt, und mit den “Mordsteinen”, dem Skulpturenpfad in Sennestadt und dem Gut Wilhelmsdorf werden kulturgeschichtliche Highlights in den Blick genommen.

 

Am 18. August wandern dann unter der Leitung von Sigrid Rethage und Sascha Sackewitz

die Teilnehmer auf dem Neuland-Rundweg. Über den "Kohlenweg" beläuft man nach einem Anstieg die Südvariante des Hermannswegs. Auf diesem sogenannten „Schlangenweg“ mit Bielefelds höchstem Berg „Auf dem Polle“ geht es an der Autobahn 2 entlang zum Gasthaus Deppe. Von dort führt der langgezogene „Wandweg“ durch Lämershagen, mit beeindruckenden Ausblicken in das Längstal bzw. zum südlichen Kamm des Teutoburger Waldes, über die „4 Buchen“ hinunter in das malerische Naturschutzgebiet „Menkhauser Bachtal mit Schopketal“ an der Grenze zu Oerlinghausen zum Ausgangspunkt zurück.

Treffpunkt ist um 11.30 Uhr am unteren Wanderparkplatz vor Haus Neuland (Senner Hellweg 493). Anfahrt von Bielefeld-Senne (Endstation Straßenbahn-Linie 1 aus Bielefeld) mit der Linie 135 bis zur Endhaltestelle „Württemberger Allee“. Von dort erreicht man Haus Neuland zu Fuß in etwa 20-25 Minuten (2 Kilometer). Die Wanderstrecke beträgt etwa 10 km. Rucksackverpflegung. Rückkehr gegen 15:30 Uhr.

Berichte / Mitteilungen

Die Aktivitäten-Historie des Sennestadtvereins

Unter "Berichte" (Hauptmenü oben) präsentieren wir Ihnen eine umfassende
Termin-Historie und Beschreibung unserer Veranstaltungen
in einem mehrjährigen Archiv.

Unser Ortsheimatpfleger Marc Wübbenhorst stellt Themen seiner Arbeit auf der Website des Sennestadtvereins vor. Hier das Thema: Mathias Reese zeigt archäologische Funde

Ausstellung von Woldemar Winkler "Freie Wesenheit"

„Ich male, wie man träumt“, hat Woldemar Winkler einmal seine
Arbeit charakterisiert.

Zwei Dutzend Werke aus unterschiedlichen  Schaffensepochen zeigt Nachlassverwalter Christoph Winkler im Vortragssaal des Sennestadthauses.

Bilder und Bericht von der Vernissage am 13. Mai 2018 im Sennestadthaus.

Bericht über die Vernissage: "Wir sind da"

Ein Bild sagt oft mehr als Worte - besonders, wenn man die deutsche Sprache erst lernen muss. Seit 2016 konnten Geflüchtete und Migranten in Sennestadt und Umgebung in Farben und Formen zum Ausdruck bringen, was sie bewegt. Unter künstlerischer Anleitung und von EhrenamtlerInnen bei ihren Kreationen unterstützt, entstand ein großer Querschnitt an Bildmaterial, der die zwischenmenschliche Seite beim Thema Geflüchtete dokumentiert.

Bild-Übergabe ans LUNA

Eine zweckgebundene Spende für den Ankauf von Kunstwerken war vorhanden. So erwarb der Sennestadtverein eines der flächigen Kugelpanoramen von Norbert Meier und hängte es im Jugendzentrum
LUNA auf.  Mehr im ausführlichen Bericht ...

Jahreshauptversammlung des Sennestadtvereins e.V.

Turnusmäßig mussten für die nächsten zwei Jahre Geschäftsführender Vorstand, Schriftführer, Beisitzer und Kassenprüfer gewählt werden.

Nach dem Kassenprüfbericht wurde dem Vorstand Entlastung erteilt und der Haushaltsplan 2018 genehmigt.  Mehr ...

Unsere Mitteilungsblätter können Sie hier nachlesen:  Zum Download der Dateien