Der Sennestadtverein
Der Sennestadtverein

Willkommen beim Sennestadtverein

Ihre Mithilfe, Ihre Ideen sind gefragt!

 

Januar 2020 endet die Amtszeit unserer Vorsitzenden Reinhard Brosig und Marion Winkler.

Aus persönlichen Gründen wollen und können beide nicht mehr für eine weitere Zweijahres-Amtszeit kandidieren. Könnte diese Aufgabe für Sie selbst interessant sein oder kennen Sie jemand, von dem Sie annehmen, dass sie/er für diese Aufgabe infrage kommt?

 

Bitte weiterlesen ...

Wir begrüßen Sie auf unserer Homepage
Informieren Sie sich über unsere Ziele und Veranstaltungen. Wir sind kein "klassischer" Heimatverein, sondern engagieren uns auf breiter Ebene für Sennestadt. Wir würden uns freuen, wenn auch Sie dabei mithelfen.
Weitere - vor allem historische - Informationen auf der "alten" Website  www.sennestadtverein.info

Suchen Sie ein bestimmtes Thema auf unseren Seiten?

Sie können ihre Suchbegriffe in das Feld "Benutzerdefinierte Suche" eintippen,

nachdem Sie den folgenden Link angeklickt haben:

Achtung: Die Ergebnisliste kann im ersten Teil Werbeanzeigen enthalten

Volltext-Suche in "www.sennestadtverein.de"

 

Eine weitere Möglichkeit für einen schnellen Überblick bietet die Sitemap.

Berichte+Mitteilungen weiter unten auf dieser Seite

Dort wird auch auf das neue Buch von Ulrich Klemens hingewiesen:
"Die Geschichte der Mordsteine in Sennestadt"

Ankündigungen / Termine

Der Veranstaltungskalender des Stadtbezirks ist auch online verfügbar:

Als Ergänzung zum gedruckten Veranstaltungskalender werden darin auch aktuelle Termine und Änderungen berücksichtigt.

Kulturkreis im Sennestadtverein

Besuchen Sie unsere Ausstellungen und Konzerte im Sennestadthaus:
 


Für Mitglieder ermäßigte Eintrittspreise

Einladung zum Bürgerdialog

Liebe Sennestädter*Innen,
der Bezirksbürgermeister Lars Nockemann und der Ortsheimatpfleger Marc Wübbenhorst laden zum zweiten Sennestadt-Bürgerdialog herzlich ein.
Unter der Fragestellung „Wie wollen wir das Zusammenleben in der Nachbarschaft in Sennestadt gemeinsam gestalten?“ sind viele Themen, die sowohl Alt- als auch Neu-Sennestädter, Geflüchtete und Nicht-Geflüchtete, Menschen mit und ohne Behinderung betreffen. Wir möchten mit Ihnen unsere Abläufe unter die Lupe nehmen. Wo hakt es? Was nervt? Wie können wir es besser machen?
Am Montag, den 30.09.2019, um 18:00 Uhr im Großen Saal des LUNA findet der Bürgerdialog statt. Querdenken und Kreativität sind gewünscht. Alles ist richtig, es gibt kein „Ja, aber“.
Ihre Meinung und Ideen sind gefragt.  Für das leibliche Wohl ist mit einem kleinen Imbiss gesorgt.
Mit herzlichen Grüßen
Alex Kanobaire (Stadtteilkoordination-Sennestadt)

Das Leuchten der Farbmosaike

Das Vermächtnis des Otto Hadamitzky

 

Der Kulturkreis des Sennestadtvereins lädt Sie und Ihre Freunde herzlich ein. Vernissage am

Sonntag, 6. Oktober 2019 um 11.15 Uhr im Vortragsaal des Sennestadthauses

Begrüßung: Elisabeth Schröder

Erinnerung an den Künstler: Gudrun Becker-Hadamitzky

Musik: Annette Grahl, Akkordeon mit Werken von Bach und Piazolla

 

Dauer der Ausstellung vom 06.10. bis 22.11.2019

Die Nashörner kommen

Nach »Alice–verrückte Welten« und »Fragen-Bewegen« spielt das Theaterensemble »Götterspeise« auf Einladung des Sennestadtvereins
am Samstag, dem 12. Oktober 2019, um 15.30 Uhr im LUNA in das Stück »Die Nashörner« des rumänischfranzösischen Dramatikers Eugène Ionesco – eines der klassischen Stücke des Absurden Theaters. Die bildhafte und phantasievolle Inszenierung des Forums für Kreativität und Kommunikation e. V. Bielefeld mit Masken, Videofoto- und Audiocollagen handelt von der schrittweisen Verwandlung der Menschen einer ganzen Stadt in schnaubende und wütende Nashörner.

Die Inszenierung von Christel Brüning, Diemut Döninghaus und Martin Neumann und die Collagen von Norbert Diekhake begeisterten das Publikum während der Tournee in NRW unter anderen im ausverkauften Saal der »Schuhfabrik« in Ahlen.

Lesung im Vortragssaal des Sennestadthauses

Dass die palästinensische Friedensaktivistin Sumaya Farhat-Naser auf ihrer Lesereise durch das deutschsprachige Europa im November auch nach Sennestadt kommt, freut den Kulturkreis des Sennestadtvereins besonders, da die Veranstaltungen mit ihr am 12.11.2019 eine Ergänzung bilden zu unserer Bilderausstellung über die jüdische Friedensaktivistin Channa Maron letztes Jahr.   Mehr ...

Berichte / Mitteilungen

Die Aktivitäten-Historie des Sennestadtvereins

Unter "Berichte" (Hauptmenü oben) präsentieren wir Ihnen eine umfassende
Termin-Historie und Beschreibung unserer Veranstaltungen
in einem mehrjährigen Archiv.

Unser Ortsheimatpfleger Marc Wübbenhorst stellt Themen seiner Arbeit auf der Website des Sennestadtvereins vor. Hier das Thema: Mathias Reese zeigt archäologische Funde

Unsere Mitteilungsblätter können Sie hier nachlesen:  Zum Download der Dateien

Die Titelseite des Buches

Anna Tambor - Die Geschichte der Mordsteine

Der Sennestadtverein präsentiert

Zwei stark verwitterte Mahnmale in der Senne mit der schrecklichen Nachricht über die Ermordung einer jungen Frau und ihrer kleinen Tochter am 3. Oktober des Jahres 1660 und ein Bericht des Sekretärs der Grafschaft Ravensberg auf der Sparrenburg in Bielefeld aus dem Jahre 1688 über diesen Doppelmord bergen ein dunkles Geheimnis: Wer war der Mörder?

Zwar gesteht der Dragoner Lorentz aus Siberg den Mord und wird am Ort des Verbrechens hingerichtet, aber schon damals gab es Zweifel, ob er wirklich der Mörder war.

Ulrich Klemens fügt die nicht übereinstimmenden Nachrichten auf den Mordsteinen und im Bericht des Amtsschreibers neu zusammen und lässt die Zeit vor mehr als 350 Jahren wieder lebendig werden.
Er erzählt die Geschichte der Bürgerstochter Anna aus Herford, die um ihre Freiheit und Selbstbestimmung kämpfte, und des Dragoners Lorentz aus Siberg, der im Dreißigjährigen Krieg als Kindersoldat aufgewachsen war.

Das Buch kann in der Buchhandlung Kutzner - Reichowplatz 17 - erworben werden.

Die Sennestadt und ihre typischen Bauten

eine Dokumentation als pdf zum Download

 

In diesem ersten Schritt wird die Adolf-Reichwein-Schule und die Neubebauung des Grundstücks dokumentiert. Mit der Behandlung weiterer wichtige Gebäude oder Themen könnte die Dokumentationsreihe fortgeführt werden.

Die Werbegemeinschaft Sennestadt e. V.

versteht sich als Interessenvertreter von Gewerbetreibenden und Dienstleistern mit Sitz in Bielefeld-Sennestadt. Neben der Vernetzung dieser Interessengruppen ist das vorrangige Ziel, die Identifikation der Bürgerinnen und Bürger Sennestadts mit ihrem Stadtteil zu fördern sowie die Außendarstellung über die Stadtbezirksgrenzen hinaus zu verbessern. Die Erhaltung und Förderung des ortsansässigen Einzelhandels ist dabei ein Schwerpunktziel. Die Verfolgung der Ziele erfolgt parteiübergreifend und neutral.