Der Sennestadtverein
Der Sennestadtverein

Willkommen beim Sennestadtverein

Wir begrüßen Sie auf unserer Homepage
Informieren Sie sich über unsere Ziele und Veranstaltungen. Wir sind kein "klassischer" Heimatverein, sondern engagieren uns auf breiter Ebene für Sennestadt. Wir würden uns freuen, wenn auch Sie dabei mithelfen.
Weitere - vor allem historische - Informationen auf der "alten" Website  www.sennestadtverein.info

Suchen Sie ein bestimmtes Thema auf unseren Seiten?

Sie können ihre Suchbegriffe in das Feld "Benutzerdefinierte Suche" eintippen,

nachdem Sie den folgenden Link angeklickt haben:

Achtung: Die Ergebnisliste kann im ersten Teil Werbeanzeigen enthalten

Volltext-Suche in "www.sennestadtverein.de"

 

Eine weitere Möglichkeit für einen schnellen Überblick bietet die Sitemap.

Berichte+Mitteilungen weiter unten auf dieser Seite

Dort wird auch auf das neue Buch von Ulrich Klemens hingewiesen:
"Die Geschichte der Mordsteine in Sennestadt"

Ankündigungen / Termine

Der Veranstaltungskalender des Stadtbezirks ist auch online verfügbar:

Als Ergänzung zum gedruckten Veranstaltungskalender werden darin auch aktuelle Termine und Änderungen berücksichtigt.

Kulturkreis im Sennestadtverein

Besuchen Sie unsere Ausstellungen und Konzerte im Sennestadthaus:
 


Für Mitglieder ermäßigte Eintrittspreise

Das Leuchten der Farbmosaike

Das Vermächtnis des Otto Hadamitzky

 

Der Kulturkreis des Sennestadtvereins lädt Sie und Ihre Freunde herzlich ein. Besuchen Sie die Ausstellung im Vortragssaal des Sennestadthauses.

 

Öffnungszeiten:

Mo - Do 09.00 - 15.30 Uhr Dauer der Ausstellung vom
Fr 09.00 - 12.00 Uhr 06.10. bis 22.11.2019
So 11.30 - 13.30 Uhr  

Pilze entdecken in Sennestadt am 20. Oktober

Der AK "Natur und Wandern" lädt zusammen mit der VHS zu einer Pilzexkursion unter dem Motto „Pilze und ihre Lebensweise“ ein.
Unter der Leitung von Thomas Kiper wird sich die Gruppe auf die Suche begeben nach Schwefelkopf, Anis-Trichterling, Marone, Rotrandigem Baumschwamm und vielen anderen Pilzarten. An Beispielen wird die Lebensweise der Pilze erklärt, deren Myzelien sich versteckt im Boden oder in Bäumen ausbreiten, und die bei günstigen Bedingungen Fruchtkörper bilden, die wir „Pilze“ nennen. „Was wir genau finden werden“, meint Thomas Kiper, „das kann ich nicht voraussagen, aber die Erfahrung unserer Pilzexkursionen in den Vorjahren hat gezeigt, dass die Gruppe stets viele auch unterschiedliche Pilze findet.“

Angesprochen werden bei dieser Veranstaltung die Entdeckerlust und der Wunsch der Teilnehmer,

etwas mehr über die geheimnisvolle Welt der Pilze zu erfahren.
Die Exkursion beginnt am Sonntag, dem 20.10. um 10 Uhr und endet ca. 13 Uhr.

Leider können keine weiteren Anmeldungen entgegengenommen werden, alle Plätze sind vergeben.

Konzert am Sonntag, dem 10.11.2019 um 18 Uhr


Duo Raphaela Gromes (Violoncello) / Julian Riem (Klavier)

 
Ermäßigte Karten zu 8.- € im Vorverkauf können jeweils 3 Wochen vor Konzertbeginn bei der Buchhandlung Kutzner oder regulär an der Abendkasse zu 10.- € erworben werden.
SchülerInnen haben freien Eintritt.

Online ist eine Kartenreservierung möglich.

 

Sie hören Musik von Jacques Offenbach, Felix Mendelssohn-Bartholdy,
Julius Klengel und Claude Debussy

Lesung im Vortragssaal des Sennestadthauses

Dass die palästinensische Friedensaktivistin Sumaya Farhat-Naser auf ihrer Lesereise durch das deutschsprachige Europa im November auch nach Sennestadt kommt, freut den Kulturkreis des Sennestadtvereins besonders, da die Veranstaltungen mit ihr am 12.11.2019 eine Ergänzung bilden zu unserer Bilderausstellung über die jüdische Friedensaktivistin Channa Maron letztes Jahr.   Mehr ...

Berichte / Mitteilungen

Die Aktivitäten-Historie des Sennestadtvereins

Unter "Berichte" (Hauptmenü oben) präsentieren wir Ihnen eine umfassende
Termin-Historie und Beschreibung unserer Veranstaltungen
in einem mehrjährigen Archiv.

Unser Ortsheimatpfleger Marc Wübbenhorst stellt Themen seiner Arbeit auf der Website des Sennestadtvereins vor. Hier das Thema: Mathias Reese zeigt archäologische Funde

Unsere Mitteilungsblätter können Sie hier nachlesen:  Zum Download der Dateien

Die Titelseite des Buches

Anna Tambor - Die Geschichte der Mordsteine

Der Sennestadtverein präsentiert

Zwei stark verwitterte Mahnmale in der Senne mit der schrecklichen Nachricht über die Ermordung einer jungen Frau und ihrer kleinen Tochter am 3. Oktober des Jahres 1660 und ein Bericht des Sekretärs der Grafschaft Ravensberg auf der Sparrenburg in Bielefeld aus dem Jahre 1688 über diesen Doppelmord bergen ein dunkles Geheimnis: Wer war der Mörder?

Zwar gesteht der Dragoner Lorentz aus Siberg den Mord und wird am Ort des Verbrechens hingerichtet, aber schon damals gab es Zweifel, ob er wirklich der Mörder war.

Ulrich Klemens fügt die nicht übereinstimmenden Nachrichten auf den Mordsteinen und im Bericht des Amtsschreibers neu zusammen und lässt die Zeit vor mehr als 350 Jahren wieder lebendig werden.
Er erzählt die Geschichte der Bürgerstochter Anna aus Herford, die um ihre Freiheit und Selbstbestimmung kämpfte, und des Dragoners Lorentz aus Siberg, der im Dreißigjährigen Krieg als Kindersoldat aufgewachsen war.

Das Buch kann in der Buchhandlung Kutzner - Reichowplatz 17 - erworben werden.

Die Sennestadt und ihre typischen Bauten

eine Dokumentation als pdf zum Download

 

In diesem ersten Schritt wird die Adolf-Reichwein-Schule und die Neubebauung des Grundstücks dokumentiert. Mit der Behandlung weiterer wichtige Gebäude oder Themen könnte die Dokumentationsreihe fortgeführt werden.