Der Sennestadtverein
Der Sennestadtverein

Kulturkreis - Konzerte 2022

"Die Musik ist der vollkommenste Typus der Kunst. Sie verrät nie ihr letztes Geheimnis." (Oscar Wilde)

Leitung: Werner Nicolmann

Endlich wieder Konzerte !
Nach coronabedingten Absagen in den vergangenen 2 Jahren sind für das Jahr 2022
wieder 3 Konzerte geplant.

Übersicht der Konzerte im Vortragssaal des Sennestadthauses,

Lindemannplatz 3, 33689 Bielefeld - jeweils um 18 Uhr

 

So. 13. Februar 2022   Mirjam Schröder / Maximilian Mangold - Duo Harfe/Gitarre
So. 24. April 2022   Ioana Cristina Goicea / Asen Tanchev Duo Violine/Klavier

So. 30. Oktober 2022

 

Theo Plath /Aris Alexander Blettenberg - Duo Fagott/Klavier

Karten zu 10 € gibt im Vorverkauf bei der Buchhandlung Kutzner oder online Reservierung siehe unten.
Die Restkarten gibt es an der Abendkasse

Sonntag 13. Februar 2022
Mirjam Schröder / Maximilian Mangold


Auf der Suche nach außergewöhnlichen Kammermusikbesetzungen stieß ich vor 2 Jahren auf das Duo Mirjam Schröder / Maximilian Mangold in der Besetzung Harfe / Gitarre.  
Das Duo ist weltweit wahrscheinlich das erste Ensemble dieser Art. Die Presse ist begeistert von der bezaubernden Klanglichkeit der Besetzung Harfe/Gitarre: "...betörend, überirdisch und doch voll Intensität". "... eine Klangvielfalt, die vom ersten Augenblick an eine andächtige Stille auslöste." Bereits viele Komponisten ließen sich davon inspirieren und widmeten Mirjam Schröder und Maximilian Mangold ihre Werke. Die drei CD-Produktionen des Duos werden begeistert gelobt: "Eine wunderbare Einspielung, ... Schröder und Mangold haben gleich in ihrer ersten Produktion durch die hervorragende Interpretation eine Referenzeinspielung zeitgenössischer Musik für Harfe und Gitarre vorgelegt und allen Freunden innovativer Kammermusik damit eine spannende Musikform völlig neu erschlossen. (Magazin.Klassik.com)

M. Schröder und M. Mangold zeigen ihre Virtuosität und die Kraft eines gut aufeinander eingespielten Duos. Ein großer Kunstgenuss bei hoher Qualität und ein kammermusikalischer Leckerbissen, der das Prädikat "absolut hörenswert" verdient." (Gitarre Aktuell)

Das Programm mit dem Titel: "Sehnsucht Süden" enthält spanische, italienische und südamerikanische Werke aus Klassik, Romantik und dem 20. Jahrhundert von Enrique Granados, Mauro Giuliani, Máximo Diego Pujol u.a

 

Maximilian Mangold, Gitarre gilt "...als einer der im Augenblick künstlerisch interessantesten deutschen Gitarristen" (Fono Forum). Er ist Preisträger mehrerer nationaler und internationaler Wettbewerbe (in Mettman, der Guitar Foundation of America in Quebec (Kanada), in Northridge (USA) und dem Deutschen Musikwettbewerb. M. Mangolds 22 CD-Einspielungen werden in der Fachpresse überschwänglich gelobt und als Referenzaufnahmen gepriesen. Seine Konzerte wurden bereits von vielen deutschen und internationalen Rundfunkanstalten aufgezeichnet und gesendet. 


Mirjam Schröder, Harfe gastiert auf Bühnen in aller Welt, wie dem Concertgebouw Amsterdam, Conservatorium Krakow, bei den Ludwigsburger Schlossfestspielen, im Theater Baden-Baden u.a.
Sie ist Preisträgerin bei nationalen und internationalen Wettbewerben, wie dem 1er Concours National

de l´Association de la Harpe in Brüssel 1998, dem deutschen Hochschulwettbewerb in Mannheim 2000, dem Concorso Arpista Ludovico 2002 in Madrid und dem ARD-Wettbewerb 2004 in München. Sie ist Professorin für Harfe an der Universität für Musik und darstellende Kunst in Wien.

Sonntag 24. April 2022 

Ioana Cristina Goicea / Asen Tanchev


Im Frühsommer 2020 war Ioana Cristina Goicea, Violine, und Asen Tanchev, Klavier, eingeladen im Sennestadthaus aufzutreten. Glücklicherweise waren sie bereit, nach der erzwungenen Absage zwei Jahre später zu konzertieren.

So werden wir das Duo mit einem abwechslungsreichen Programm erleben können. Werke von Ludwig van Beethoven, George Enescu, Maurice Ravel und Igor Stravinski stehen auf dem Programm. Der Pianist Asen Tanchev wird mit einer Bearbeitung der Ballettmusik: "Der Feuervogel" von Igor Stravinski für Klavier solo zu hören sein. 
Ioana Cristina Goicea ist in der Zwischenzeit im Oktober 2020 mit 27 Jahren zur Professorin an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien ernannt worden.

Asen Tanchev, geboren in Sofia, Bulgarien, erhielt seinen ersten Klavierunterricht mit sechs Jahren und gewann im Alter von zehn Jahren seinen ersten Klavierwettbewerb. Von 2009 bis 2016 studierte der Pianist an der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover Seit 2016 ist er Meisterklassestudent an der Hochschule für Musik und Theater  Leipzig. Zusätzlich begann er 2016 ein neues Masterstudium Kammermusik an der HMTM Hannover.

 

Bis heute hat Asen Tanchev mehr als 15 Preise gewonnen, u. a. den 3. Preis des 10. Internationalen Klavierwettberbs Prinzessin Lalla Meryem 2012 in Rabat, Marokko, den 1. Preis und zwei Sonderpreise beim 12. Internationalen Wettbewerb Junge Virtuosen 2016 in Sofia, Bulgarien und zwei Sonderpreise beim Deutschen Musikwettbewerb 2017 in Leipzig.
Nach seinem ersten Bühnenauftritt im Jahr 2002 hatte der junge Pianist zahlreiche Auftritte in Europa, Nordafrika und in den USA, u. a. im Großen Saal des Tchaikovsky Konservatoriums in Moskau, im Kammermusiksaal der Berliner Philharmonie, und dem Kleinen Sendesaal des NDR Hannover.

Sonntag 30. Oktober 2022,

Theo Plath /Aris Alexander Blettenberg

 

Als Preisträger des Internationalen ARD-Musikwettbewerb 2019 und Solofagottist des Sinfonieorchester des Hessischen Rundfunks Frankfurt gehört Theo Plath zu den gefragtesten Fagottisten seiner Generation.

2020 erschien seine Debüt-CD mit Konzerten für Fagott und Orchester, im Mai 2021 folgte gemeinsam mit dem Pianisten Aris Alexander Blettenberg seine zweite CD “lost times” mit Werken für Fagott und Klavier.
Als Solist ist Theo Plath in Sälen wie dem Konzerthaus Dortmund und der Elbphilharmonie Hamburg zu hören.
Als gefragter Kammermusiker ist er regelmäßiger Gast internationaler Festivals.
Für sein Spiel wurde er neben einem dritten Preis beim Internationalen Musikwettbewerb der ARD bei zahlreichen Wettbewerben wie dem Aeolus-Wettbewerb und dem Deutschen Musikwettbewerb 2018 mit ersten Preisen ausgezeichnet

Auszug vom 21.10.2021 aus dem Pressetext der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien:

"Der 27-jährige Pianist Aris Alexander Blettenberg gewann den Internationalen Beethoven Klavierwettbewerb in Wien, der bereits zum 16. Mal ausgerichtet wurde."

 

Er überzeugte die Jury mit seiner Darbietung von Ludwig van Beethovens Konzert für Klavier und Orchester Nr. 1. Blettenberg erhält einen Konzertflügel der Firma Bösendorfer Modell 200 sowie 10.000 € von der RPR Privatstiftung als Preisgeld. Der Wettbewerb wird seit 1961 alle vier Jahre veranstaltet.

 

In internationalen Vorauswahlen stellten sich Anfang 2020 rund 230 junge PianistInnen aus aller Welt der Jury vor. 34 Talente traten dann im Frühjahr 2021 zu einer ersten Runde an. Die zweite Runde des veranstalteten Wettbewerbs fand dann am 18. und 19. Oktober live in Wien statt. Die drei Finalisten konzertierten schließlich mit der Webern Kammerphilharmonie im vollbesetzten Goldenen Saal des Wiener Musikvereins.

 

Wir gratulieren an dieser Stelle und freuen uns mit dem preisgekrönten Pianisten über seinen überragenden Erfolg und auf das Konzert in unserer Reihe.

Online Kartenbestellung

Für nicht gewünschte Konzerte bitte bei "Anzahl Karten" eine "0" eintragen

Ihre Formularnachricht wurde erfolgreich versendet.

Sie haben folgende Daten eingegeben:

Konzerte 2021 des Sennestadtvereins e.V. - Sie erhalten eine Bestätigung.

Bitte korrigieren Sie Ihre Eingaben in den folgenden Feldern:
Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Hinweis: Felder, die mit * bezeichnet sind, sind Pflichtfelder.